Elektriker; Coach für alpakagestützte Aktivitäten

Handwerker und Umsetzer kreativer Ideen, der starke Mann bei „Alpakas & Ich“

Marion hat mich total mit ihrem Alpakafieber infiziert. Sie kam nach Hause und schwärmte mir von den süßen neugierigen Tieren vor, die total flauschig, intelligent und einfach schön anzuschauen sind. Bald war ein Termin bei einem Züchter vereinbart und ich konnte mir von den Alpakas ein eigenes Bild machen. Ich hatte immer mehr das Bild von Lamas im Kopf, weil Lamas kennt man einfach…. diese Tiere…. die spucken. 🙂

Um genau zu sein, sind Alpakas und Lamas eng verwandt und können auch beide spucken. Dennoch unterscheiden sie sich vom Aussehen. Alpakas sind ein bisschen kleiner und kompakter und aus ihrem Vlies können tolle Produkte hergestellt werden.

Was soll ich sagen, Alpakas sind einfach geniale Tiere! Da auch ich schon immer ein großer Tierfan bin, war ich von der Idee, Alpakas zu halten, begeistert.

Am Anfang war es nicht immer leicht diese Idee umzusetzen. Der Behördendschungel, die Baugenehmigung, die Auflagen für den Stallbau und viele weitere Kleinigkeiten, haben die Haltung unserer Alpakas oft auf eine harte Probe gestellt.

Diesen Weg zu gehen war es aber wert! Unsere Alpakas zaubern uns und den Besuchern immer ein Lächeln ins Gesicht, sodass die Strapazen des Stallbaus schon vergessen sind.